HomeSpielberichtVerdienter Sieg und bittere Niederlage in der Doppelrunde für das Team Egger 2000

Verdienter Sieg und bittere Niederlage in der Doppelrunde für das Team Egger 2000

Resultate:

 

Samstag, 1. Februar 2020 / Wislerpark, Worb
EHC Mirchel vs. Team Egger 2000: 3:7

 

Sonntag, 2. Februar 2020 / PostFinance Arena, Bern
Polar Senioren vs. Team Egger 2000    17:6

 

Im ersten Spiel der Doppelrunde gewannen die Eggerjungs am Samstag, 1. Februar 2020 eine interessante Partie gegen die Senioren des EHC Mirchel mit 7 zu 3 Toren.
Am Sonntag, 2. Februar 2020 in der PostFinance Arena in Bern gegen die Polar Senioren hingegen, kassiert das Team Egger im Auswärtsspiel eine bittere 17:6 Niederlage.

Aufstellung Team Egger 2000 / 01.02.2020

Tor: Stefu
Verteidigung: Role, Mischu, Mike, Mützu
Sturm: Äschbi, Päscu, Fridu, Toni, Peschä, Pädu

 

Schiedsrichter: von Mirchel, Strafen: keine

 

Spielort: Wislepark Worb

Für das Spiel gegen die Mirchel Senioren am Samstag standen den Eggerjungs zwei komplette Blöcke zur Verfügung. Als Verstärkungsspieler durfte Äschbi begrüsst werden. Das Game dauerte 60 Spielminuten.
Die Mirchel Senioren gingen nach fünf Spielminuten mit 1:0 in Führung. Darauf reagierte das Team Egger mit Toren durch Äschbi und Päscu und so konnte das Spiel in wenigen Minuten in eine 1:2 Führung gedreht werden. Im Anschluss fand ein harmloser Schuss den Weg ins Tor der Eggerjungs und so stand es entgegen dem Spielverlauf 2:2. Das Team Egger fiel glücklicherweise nicht aus dem Tritt und kam zu zahlreichen sehr guten Torchancen. Durch das zweite Tor von Äschbi konnte das Team Egger wieder mit 2:3 in Führung gehen. Auf diesen Treffer fanden die Mirchel Senioren mit dem Tor zum 3:3 Ausgleich in der 26. Spielminuten jedoch wiederum eine Antwort. Im Schlussabschnitt konnte nur noch das Team Egger punkten: Zwei der vier Tore erzielte Pädu und je ein Tor von Äschbi und Peschä führten schliesslich zu einem klaren 3:7 Sieg für die Eggerjungs im Wislepark Worb. Nach den Niederlagen in den vergangenen Partien war dieser Sieg ein gern genommener Erfolg.

Aufstellung Team Egger 2000 / 02.02.2020

Tor: Tinu
Verteidigung: Beni, Role, Mischu, Mützu
Sturm: Dani, Päscu, Fridu, Stefu, Büde, Fisu, Peschä, Pädu

 

Schiedsrichter: Polar Senioren, Strafen: Keine

 

Spielort: PostFinance, Bern

Für das zweite Spiel der Doppelrunde am Sonntagnachmittag durfte das Team Egger auf die Unterstützung der Verstärkungsspieler Tinu im Tor und die Feldspieler Beni, Dani, Stefu, Büde und Fisu zählen. Somit konnten die Eggerjungs für dieses Game über zwei Stunden auf zwei Verteidigerpaare, zwei Center und drei Flügelzangen zählen. Beim Einlaufen keimte im Team Egger eine gewisse Zuversicht auf, war doch ersichtlich, dass die Polaren auf ein paar Stammkräfte verzichten mussten.

Bereits nach fünf Spielminuten war jedoch allen klar, dass die Polar Senioren durch ihr breites Kader diese Absenzen problemlos überbrücken können. Mit ihrem guten Stellungsspiel und präzisen Pässen gelang es dem Heimteam die lauffreudigen Eggerjungs zu neutralisieren. So stand es nach 7 Spielminuten 2:0 für das Heimteam. Pädu gelang mit einem schönen Solo der Anschlusstreffer für die Eggerjungs zum 2:1. Die Eggerjungs waren nach diesem Treffer sehr positiv gestimmt. Jedoch gelangen den Polar Senioren bis zur Pause weitere vier erfolgreiche Torabschlüsse. Im Gegensatz dazu durfte das Team Egger noch einmal durch Büde jubeln. So stand es bereits zur ersten Pause 6:2 aus Sicht des Heimteams. Dennoch waren die Eggerjungs aufgrund der Spielintensität zufrieden und es konnte das eine oder andere zufriedene Gesicht wahrgenommen werden. Selbstverständlich wollte das Team Egger, ihrem Charakter entsprechend, in der restlichen Spielzeit diese Partie noch zu seinen Gunsten drehen.

Leider mussten sich die Eggerjungs kurz nach der Pause weitere zwei Gegentreffer notieren lassen. Mit zwei Treffern durch Büdu für das Team Egger und drei weiteren Goals für die Polaren stand es zur zweiten Pause 11:4 für das Heimteam. Mit diesem klaren Zwischenresultat starteten beide Teams in den letzten Abschnitt. Dieser gestaltete sich optisch zwar ausgeglichen,  «resultattechnisch» jedoch nicht. Die Eggerjungs konnten in diesem dritten Drittel nur noch die Tore von Stefu und Pädu bejubeln. Das Heimteam freute sich seinerseits über sechs weitere Treffer. So endete das faire und intensive Spiel, trotz einer starken Leistung und vielen guten Paraden von Goalie Tinu mit einem klaren Resultat von 17:6 Toren für die Polar Senioren. Das Team Egger 2000 bedankt sich beim Heimteam für das offerierte Getränk nach dem Spiel.

 

Das nächste Spiel für das Team Egger ist das Derby gegen die Senioren des EHC Belp vom Samstag, 8. Februar 2020. Spielbeginn ist um 07:45 Uhr.

 

Bericht von Nr. 13