HomeSpielberichtTeam Egger 2000 verliert beide Wochenendspiele

Team Egger 2000 verliert beide Wochenendspiele

Freitag, 24. Januar 2020 / Wislerpark, Worb
Team Egger 2000 vs. Boll Greyhounds: 1:4

Sonntag, 26. Januar 2020 / PostFinance Arena, Bern
Team Egger 2000 vs. Ambassador Seniors 5:12

 

Die Eggerjungs verlieren beide Wochenendspiele: Am Freitag, 24. Januar 2020 musste sich das Team Egger im Heimspiel gegen die Boll Greyhounds im Wislepark trotz vielen super Torchancen mit 1:4 Toren geschlagen geben.

Am Sonntag, 26. Januar 2020 in einem weiteren Heimspiel, welches in der PostFinance Arena ausgetragen wurde, unterlagen die Eggerjungs dem starken Gegner aus Solothurn deutlich mit 5:12 Toren.

 

Für beide Spiele musste das Team Egger auf zahlreiche neue oder immer noch verletzte Teamstützen verzichten. Dieser Substanzverlust war in beiden Partien spürbar. Toll zu sehen waren jedoch der intakte Teamspirit und die Einsatzbereitschaft der anwesenden Kaderspieler. Weiter durften die Eggerjungs für beide Games auf die wertvolle Unterstützung von diversen Verstärkungsspieler zählen. Für das Spiel am Freitag waren dies Torhüter Alex sowie die Feldspieler Mario, Mische, Fäbu, Äschbi und Dani. Schön war sicherlich, dass das Team Egger den ehemaligen Stammspieler Mario in der Garderobe begrüssen durfte.

Im Game am Sonntag kamen Schmidi, Pesche, Beni, Fisu und Bachi als Verstärkungsspieler ins Lineup. Mike, aktueller Captain der Eggerjungs, verdankte verdientermassen nach den Spielen die sehr guten Leistungen der Verstärkungsspieler. Erfreulicherweise meldete sich für das Sonntagsspiel, Captain Mike in der Startformation zurück. Für beide Spiele konnte mit Wale und Ändu auf zwei äusserst erfahrene und kompetente Unparteiische gezählt werden.

Aufstellung Team Egger 2000 / 24.01.2020

Tor: Alex
Verteidigung: Fäbu, Mario, Mischä, Mischu
Sturm: Fritze, Päscu, Dani, Eddie, Äschbi, Fridu, Peschä, Toni

 

Schiedsrichter: Wale, Strafen: 4x 2 Minuten gegen Egger, 3x 2 Minuten gegen Boll

 

Spielort: Wislepark Worb

Das Spiel startete nach dem Einwärmen pünktlich um 22:15 Uhr und dauerte bis 23:10 Uhr. Beide Teams erspielten sich Torchancen, welche am Anfang von den Goalis abgewehrt wurden. Nach 15 Spielminuten nützten die Greyhounds eine unübersichtliche Situation vor dem Egger-Tor gekonnt aus und erzielten das 0:1. Vorneweg: Diesem Spielstand rannten die Eggerjungs für die restliche Dauer der Partie hinterher. Die vielen schönen Kombinationen und zum Teil hochkarätigen Torchancen konnte das Team Egger nicht mit Torjubeln feiern. Der Torhüter auf der Gegenseite zeigte sich an diesem Abend in sehr guter Form und wurde zudem von seinen Defensivleuten sehr gut unterstützt und konnte so sehr lange, bis zwei Minuten vor Spielende, das längst fällige Gegentor verhindern. Die Eggerjungs notierten sich in diesem Spiel zu viele Strafminuten, welche zu zwei Gegentoren führten. So konnten sich die Boll Greyhounds in diesem emotionalen Derby mit dem 1:4 als Sieger feiern lassen.

Aufstellung Team Egger 2000 / 26.01.2020

Tor: Stefu
Verteidigung:
Ürsu, Mike, Schmidi, Mützu
Sturm: Role, Pesche, Päscu, Fritze, Mischu, Beni, Bachi, Fisu

 

Schiedsrichter: Ändu, Strafen: Keine

 

Spielort: PostFinance, Bern

Die Geschichte von diesem Sonntagnachmittag-Spiel ist kurz erzählt: Die Partie startete sehr intensiv und es gab zahlreiche Chancen auf beiden Seiten. Der Torhüter der Ambassador Seniors hatte sehr viele Abpraller. Das Team Egger fand jedoch über das ganze Spiel kein Rezept für einen erfolgreichen Abschluss. Die Gäste aus Solothurn konnten sich in dieser Partie auf ihre ehemaligen NLB und 1. Liga Cracks verlassen, welche das ganze Team stärker gemacht haben. So gingen die Ambassadoren nach 5 Spielminuten mit 0:1 in Führung. Das Team Egger reagierte auf diesen Rückstand sehr gut und glich kurz darauf durch Beni zum 1:1 aus. Von da an kreierten sich beide Teams ihre Abschlussversuche. Die Gäste agierten effizienter und konnten bis zehn Minuten vor der Pause mit 1:5 in Führung gehen. Dem Team Egger gelang vor dem Pausenpfiff durch Pesche der zweite Treffer zum 2:5, ehe die Solothurner mit der Sirene das 2:6 bejubeln durften.

In der zweiten Halbzeit wurde der Substanzverlust durch die abwesenden Kaderspieler, trotz hervorragendem Einsatz jedes einzelnen anwesenden Teammitglieds immer wie mehr spürbar. Die Ambassador Seniors spielten systemsicher und so gelangen ihnen weitere Tore. Dank Stefu mit super Paraden im Tor der Eggerjungs sowie die tollen Leistungen der Verstärkungsspieler Schmidi, Beni, Pesche, Fisu und Bachi, fiel die Niederlage nicht noch deutlicher aus. Die Tore von Role zum 3:8, Mischu zum 4:11 und wiederum Role zum 5:11 waren eine schöne Resultatkosmetik für die Eggerjungs. Mit diesen Toren zeigte das Team Egger wiederum Einsatzwille, Leidenschaft, Teamgeist und das sie sich nie geschlagen geben. Jedoch war zu Spielschluss jedem klar, dass die Gäste aus Solothurn diese faire Partie verdient gewannen.

 

Das nächste Spiel für das Team Egger ist das Derby gegen die Mirchel Seniors vom Samstag, 1. Februar 2020. Spielbeginn ist um 07:45 Uhr.

 

Bericht von Nr. 13