HomeSpielberichtTeam Egger 2000 unterliegt den starken Polar Senioren

Team Egger 2000 unterliegt den starken Polar Senioren

Allen Leserinnen und Lesern wünscht das Team Egger ein erfolgreiches, gesundes und spannendes Jahr 2020. Im ersten Spiel nach dem Jahreswechsel unterliegen die Eggerjungs im Wislepark den starken Polar Senioren mit 5:9 Toren.

Zum Jahresstart setzte der Spielplaner dem Team Egger 2000 beim Heimspiel im Wislepark mit den Polaren gleich einen spannenden und herausfordernden Gegner vor.
Das Game war auf Samstagabend, 04. Januar 2020 angesagt und die Eiszeit betrug für einmal 120 Minuten. Daher war es umso wichtiger, dass die Eggerjungs mit drei kompletten Sturmreihen antreten konnten. Mit grossen Engagement des Teammanagements konnten Mische, Alex, Fäbu, Brünu und Dani in der Garderobe des Team Egger als Verstärkung begrüsst werden.
Als Coach amtete Mike, welcher verletzungsbedingt heute nicht aktiv am Spielgeschehen teilnehmen konnte.
Die ersten 15 Spielminuten der Partie waren ausgeglichen. Dank einer besseren Chancenauswertung führte der Gast mit 0:3 Toren. Mit einer engagierten Leistung gelang es dem Heimteam den Rückstand in der ersten Halbzeit auf das Score von 3:4 zu verkürzen. Im zweiten Umgang durfte das Heimteam zweimal und die Polar Senioren gar fünfmal jubeln. Dies führte in diesem intensiven, schnellen und hochkarätigen Game zum Schlussresultat von 5:9 Toren.

Aufstellung Team Egger 2000

Tor: Alex

Verteidigung: Fäbu, Brünu, Ürsu, Mische

Sturm: Housi, Mischu, Dani, Fritze, Peschä, Pädu, Eddie, Päscu, Fridu

Schiedsrichter: André souverän, 0 Strafen

Spielort: Wislepark Worb              Zuschauerzahl: 15

Beide Mannschaften brauchten nach der kurzen Neujahrspause keine Anlaufzeit und es entwickelte sich von Beginn weg eine ausgeglichene Partie. Der Puck wurde beidseits gut laufen gelassen, was zu einem schnellen und intensiven Spiel führte. Beide Teams kamen entsprechend zu Torchancen, welche vorerst von beiden Goalis abgewehrt werden konnten. Nach 5 Spielminuten war dann der Bann für das Gästeteam mit dem Goal zum 0:1 gebrochen. Das Heimteam seinerseits kreierte zwar gute Chancen, hinter welchen in dieser Phase noch zu wenig Überzeugung steckte. Die Polar Senioren waren in diesem Bezug einen Tick williger und machten auf den letzten Metern mehr Druck auf den gegnerischen Goalie. Auch wen Alex im Tor der Eggerjungs mit sehr guten Paraden zu glänzen wusste, war auch er nicht gegen jeden der zahlreichen Nachschüsse gewappnet. So war der Anzeigetafel nach 15 Spielminute das Score von 0:3 Toren zu Gunsten der Polaren zu entnehmen. Leider musste auf Seiten der Eggerjungs der verletzungsbedingte Ausfall von Housi hingenommen werden, was zu Umstellungen bei den Sturmlinien führte.

Neu agierte das Team Egger ab diesem Moment mit drei Flügelzangen und zwei Centern.
Mit solidarischen Einsatz und gegenseitiger Motivation gelang es den Eggerjungs ein weiteres Mal in dieser Saison auf einen Rückstand zu reagieren. Mit Toren von Pädu auf Zuspiel von Mischu und einem Tor durch Verstärkungsspieler Dani auf Pass wiederum von Mischu gelang der Anschluss zum 2:3. Den Polar Senioren gelang es danach, das Heimteam ein wenig zu bremsen und selber wieder Torchancen zu erarbeiten. Mit der vorhandenen individuellen Klasse gelang es dem Gast sich wieder einen Zwei-Tore Vorsprung herauszuspielen. Auf diesen Gegentreffer antworteten die Eggerjungs prompt mit dem Tor durch Fridu auf Zuspiel – wie sollte es anders sein – von Mischu. Es gelang dem Team Egger in der zweiten Spielhälfte nicht, diese gute Ausgangslage in einen Sieg zu verwandeln. Trotz mirakulösen Paraden musste sich Alex im Tor der Eggerjungs zwei weitere Male geschlagen geben, ehe Peschä das Tor zum 4:6 bejubeln durfte. Der Pass kam dieses Mal von Mischä im Leibchen mit der Nummer 19 von ihrem Mann, Mike.

Auch mit viel Kampfwille, Einsatz und Begeisterung gelang es dem Team Egger nicht mehr, diese faire und interessante Partie zu drehen, im Gegenteil, die Polar Senioren zogen mit drei weiteren Treffern zum Zwischenresultat von 4:9 Toren davon. Der Abschluss fürs Gesamtscore gehörte jedoch dem Heimteam, welches seine gute Leistung positiv abschliessen durfte. Das Tor zum Endresultat von 5:9 Toren erzielte Päscu auf Zuspiel von Fritze.

Das nächste Spiel für das Team Egger ist wiederum ein Heimspiel. Am kommenden Donnerstag, 09. Januar 2020 gastieren die Wiki-Senioren im Wislepark. Spielbeginn ist um 22:00 Uhr.

Bericht von Nr. 13