HomeSpielberichtSieg für das Team Egger 2000 mit ausgedünnter Personaldecke

Sieg für das Team Egger 2000 mit ausgedünnter Personaldecke

Das Team Egger 2000 entscheidet mit einem fulminanten Start das erste Wisleparkderby der Saison 2019/2020 gegen die Belp Senioren mit 9:3 Toren für sich.

Am Samstagmorgen früh um 07:45 Uhr war der Spielbeginn für das Derby zwischen dem Team Egger 2000 und den Senioren des EHC Belp angesagt. Dies hatte jedoch keinen Einfluss auf die Motivation beider Teams und man freute sich auf eine spannende Begegnung. Die Eggerjungs planten die Partie trotz ein paar Abwesenheiten mit zwei kompletten Spiellinien zu bestreiten, was mit der Spieldauer von einer Stunde kein Nachteil sein sollte. Als Novum im Vergleich mit den letzten Jahren wurden die Eggerjungs heute mit Tömu und Pesche von zwei Coaches mit grossen Engagement an der Bande positiv unterstützt, super motiviert und zu Höchstleistungen angetrieben. Als Schiedsrichter war für dieses Game zum ersten Mal André im Einsatz. Er wird für das Team Egger aufgrund der Abwesenheit von Stammschiedsrichter Stefan in dieser Saison ein paar weitere Partien leiten.

Aufstellung Team Egger 2000

Tor: Stefu

Verteidigung: Päscu, Mike, Mischu, Ürsu

Sturm: Fritze, Büde, Domi, Fridu, Peschä, Pädu

Schiedsrichter: André, 1x 2 Minuten Team Egger, 1x 2 Minuten Belp Senioren

Spielort: Wislepark Worb                      Zuschauerzahl: 10

Nach dem üblichen Zehn-Minütigen ein- und warmschiessen von Goali und Feldspieler auf dem Eisfeld konnte die Partie pünktlich um 08:00 Uhr angepfiffen werden. Die Eggerjungs starteten mit viel Leidenschaft, guten Stellungsspiel und wunderbaren Passkombinationen in dieses Spiel. Diesem Start hatten die Belper Senioren nicht viel entgegenzusetzen und so überraschte es nicht, dass das Team Egger bereits nach 5 Minuten mit 2:0 Toren in Führung lag. In die Skorerliste als Torschützen und Passgeber eintragen lassen konnten sich Domi mit dem 1:0 und Fritze nach Vorarbeit von Büde mit dem 2:0. Nach diesem für die Gäste missglückten Beginn, kamen sie zu ihren ersten Chancen. Die Angriffe erfolgten jedoch mit zu wenig Überzeugung und waren so eine sichere Beute von Goali Stefu. Das Team Egger liess sich im Anschluss durch diese Zeichen der Belper nicht verunsichern und zog unbeeindruckt seine fulminante Startphase weiter. Mit gutem Forechecking, Wille und Engagement wurden viele Pucks bereits in der Defensivzone des Gegners erobert, was automatisch zu zahlreichen Torchancen führte. Mit einem weiteren Tor von Fritze, welcher heute zu Hochform auflief und eine tolle Partie zeigt sowie einem Goal herausgespielt durch die beiden Routiniers Fridu als Passgeber und als Torschütze Peschä, stand es nach 20 Spielminuten 4:0 für die Heimmannschaft. Kurz darauf wurde die erste Zweiminutenstrafe der Begegnung gegen das Team Egger gepfiffen und die Belper Senioren brauchten nicht lange um diese Situation mit ihrem ersten Treffer nach einem schönen Ablenker bejubeln zu können. Dieses erste Goal gab der Gästemannschaft sicher Zuversicht retour und so entwickelte sich im Anschluss ein offeneres Game. Die Belper verzeichneten in dieser Spielphase mehr Abschlüsse, welche sie aber alle von Goali Stefu abgewehrt sahen. In dieser Druckphase der Gäste schnappte sich Pädu am rechten Flügel die Scheibe und schloss sein Solo wunderbar zum fünften Treffer der Eggerjungs ab. Mit einem weiteren Tor von Domi baute das Team Egger den Vorsprung bis zur 26. Minute zum 6:1 aus. Bis dahin gesehen war dieser Spielstand verdient, waren u.a die beiden Coaches Pesche und Tömu begeistert vom Stellungsspiel, den schnellen Passkombinationen und der gezeigten Laufbereitschaft. Die Senioren des EHC Belp gaben jedoch nicht auf und zeigten ihrerseits einen sehr guten Charakter, so dass sie verdient ihren zweiten Treffer bejubeln durften. 

Durch den zweiten persönlichen Treffer von Pädu und den dritten eigenen erfolgreichen Torabschluss im heutigen Spiel stellten die Eggerjungs den Zwischenstand bis zur 36. Minuten auf das Score von 8:2. Danach geschah fünf Minuten nicht viel bis ein Verteidiger der Belper vom zuständigen Flügel des Team Egger zu wenig kontrolliert wurde. Dieser faste sich ein Herz und schoss mit einem schönen Hocheckschuss aus dem hohen halbrechten Slot den dritten Treffer aus Sicht der Gäste zum Resultat von 8:3 Toren. Da zu diesem Zeitpunkt immer noch eine Viertelstunde Spielzeit übrig blieb, durfte gespannt erwartet werden ob den Eggerjungs noch das «Stängeli» gelingen sollte. Nach dem Tor von Mike auf Zuspiel von Büde in der 47. Minute zum 9:3 war dieses Vorhaben nicht mehr weit weg. Dieser zehnte Treffer gelang jedoch nicht mehr und der Belper Torwart konnte sich noch mit ein paar guten Paraden auszeichnen. Das Team Egger darf mit dieser gezeigten disziplinierten und engagierten Leistung sehr zufrieden sein und positiv in die Zukunft auf die kommenden Spiele schauen. Ebenfalls bedanken sich die Eggerjungs bei den Belper Senioren für das faire und freundschaftliche Frühmorgenspiel und wünschen dem Gegner für den weiteren Saisonverlauf viel Erfolg.

 

Am kommenden Freitag, 29. November 2019 steht das nächste Spiel mit Anspielzeit um 22:15 Uhr auf dem Programm. Gegner im Auswärtsspiel in der Tissot Arena in Biel sind die EHC Biel Senioren.

 

Bericht von Nr. 13